Wie Hundetrainerin wurde

Mein Name ist Deborah Rink, ich bin 1994 geboren und wohne in Altforweiler. Ich bin stolze Besitzerin von drei Hunden und Hundetrainerin aus Leidenschaft. Seit meinem achten Lebensjahr arbeite ich mit Hunden und bin Mitglied des Hundesportvereins Altforweiler-Berus. Alles begann mit einem Pflegehund, den ich erfolgreich im Turnierhundesport (THS) führte. Darauf folgten zwei eigene Hunde, die ich zu erfolgreichen Breitensporthunden ausgebildet habe.

Ab meinem 16. Lebensjahr begann ich verschiedene Assistenztrainertätigkeiten innerhalb des Vereins zu übernehmen, unter Anderem unterstützte ich die erfahrenen Trainer(-innen) im Einzeltraining, und half im Junghundetraining aus.

 

Im darauffolgenden Jahr absolvierte ich erfolgreich meine Trainerprüfung des DVG (Deutscher Verein für Gebrauchshunde) und darf mich seitdem offiziell Hundetrainerin nennen. Teil dieses Trainerscheins sind diverse Seminare, mit daran angeschlossenen Prüfungen. Der Trainerschein muss durch Seminare und Fortbildungen regelmäßig erneuert werdenNach erfolgreichem Abschluss meiner Prüfung wurde ich Trainingsleiterin des Einzeltrainings und des Junghundetrainings im Hundesportverein Altforweiler-Berus.

2013 habe ich begonnen meinen Australian Shepherd Nugget, in der in Deutschland wachsenden Sportart, des Obedience auszubilden und zu führen. 2015 wurde unser Rudel durch einen weiteren Australian Shepherd, namens Bandit, erweitert.

Die Idee des zusätzlichen privaten Hundetrainings entstand aus der Tatsache, dass nicht jedem Mensch-Hund Team im normalen Training eines Hundevereins geholfen werden kann. Darüber hinaus ist eben nicht jeder Hundebesitzer, so gerne er es auch möchte, in der Lage die angebotenen Trainingszeiten eines Hundeplatzes für sich zu nutzen.